Kaputte Welt

In diesem Bereich befinden sich die Inhalte der ehemaligen Webseite "Kaputte Welt" von Andi.

Wer ?

Ich gehöre zu einer Gruppe von Thüringer Urban Explorern die öfter gemeinsam auf Tour gehen. Das alles entwickelte sich seit 2005 nach und nach aus dem Hobby der Digitalfotografie. Ich stellte Bilder ins Netz von verlassenen Industrieanlagen und Gebäuden. So bekam ich schnell Kontakt zu Gleichgesinnten. Auf den dann folgenden gemeinsamen Touren enstand unsere Vorliebe für die "schaurig-schönen"Orte. Anfangs noch verlassene Häuser und Fabriken, war dann nichts mehr vor uns sicher. Von Bunkern und Bergwerken bis hin zu verlassenen Kliniken usw. Tja und so wird man Urban Explorer! Achso eine vernünftige Kamera braucht man auch noch. Ich benutze eine Nikon D 5000.

Warum?

Es ist kalt, so kalt, dass der Atem als weiße Wolke vor dem Mund verweht. Draußen fühlte sich die Luft noch nach Sommer an, wenn auch morgenkühl; drinnen wirkt es, als habe hier schon seit Jahren niemand mehr einen Atemzug getan........So beginnen viele unserer Touren und die Anspannung vor der Infiltration ist nicht geringer als bei anderen verbotenen Aktionen. Um so schöner ist der Moment wenn man wieder im Tageslicht steht und alle Fotos im Kasten sind.

Wir zeigen Euch einen kleinen Einblick in eine faszinierende Welt in der einst hektisches Treiben, Lärm und Produktion stattfand. Jetzt ist alles überzogen von einer Staubschicht mit Rost und dem Geruch von altem Maschinenöl, begleitet von einer furchteinflößenden Stille - nur ab und an unterbrochen von einem Quietschen und knarren loser Teile im Wind oder dem Flügelschlagen eines verirrten Vogels, sowie tropfendem Wasser aus einem undicht gewordenen Dach. Eine Atmosphäre wie man sie sonst an keinem "normalen" Ort finden kann. Diese Seite beschäftigt sich hauptsächlich mit Bildern von Industrieanlagen und Gebäuden, die verlassen wurden und nun langsam verrotten oder auf ihren Abriss warten. Mit den Bildern wird versucht ein Eindruck dieser Atmosphäre zu verrmitteln die den meisten Betrachtern sicher für immer verborgen bleiben wird.

Rechtliches!

Da es nicht viele Grundstücksverwalter gibt, die Verständnis für Urban Explorer aufbringen können und Sondergenehmigungen nur äußerst schwierig zu bekommen sind, betreiben viele ihr Hobby ohne die nötigen Genehmigungen. Deshalb ist Urban Exploration im Grunde genommen meistens Hausfriedensbruch. Anders als in vielen Fällen von Hausfriedensbruch geht es den Urban Explorern nicht darum, Dinge zu zerstören, zu stehlen oder anderweitig dem Grundstück oder Gebäude und der vielleicht noch vorhandenen Einrichtung Schaden zuzufügen, sondern üblicherweise nur um die fotografische und geschichtliche Dokumentation. Menschen, die aus Zerstörungswut eben solche Industrieruinen aufsuchen, oder Kupferdiebe, die noch vorhandene Materialien und Kupferleitungen entwenden und verkaufen, werden nicht unter dem Begriff Urban Explorer erfasst und werden von der Urban Exploration-Szene strikt abgelehnt. Quelle:Wikipedia

© Alle Bilder dieses Bereiches sind Eigentum des Herausgebers. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!